Auswärtstor-Jubiläum und Doppelpack-Premiere
16.09.19 - 11:04 - schalke04.de

Sané erzielt 1.000 Bundesliga-Auswärtstor des S04

Zahlreiche Knappen hatten es am Sonntagabend auf dem Fuß bzw. auf dem Kopf, Salif Sané war letztlich derjenige, der es erzielen sollte: das 1000. Auswärtstor für den FC Schalke 04 in der Bundesliga. In der 33. Minute stieg der Senegalese nach einer Flanke von Bastian Oczipka am Fünfmeterraum hoch, setzte sich im Kopfballduell mit Klaus Gjasula durch und nickte zum überfälligen 1:1-Ausgleich ein.

Exakt 20.469 Tage nach dem ersten Bundesliga-Auswärtstreffer der Knappen, den Manfred Berz am 31. August 1963 beim 3:2-Erfolg in Kaiserslautern erzielt hatte, durften die Fans des S04 dieses Tor-Jubiläum feiern – umso schöner, dass es mit einem deutlichen Erfolg gekrönt wurde.

Erster Bundesliga-Fünferpack in einem Auswärtsspiel seit 1999

Mehr als 20 Jahre ist es her, dass dem S04 in der Bundesliga zuletzt fünf Auswärtstore gelangen. Am 29. Mai 1999, dem 34. Spieltag der Saison 1998/1999, gewann Königsblau mit 5:4 beim TSV 1860 München. Nach mehrmaligem Rückstand kam der von Huub Stevens trainierte S04 in der 90. Minute zum Siegtreffer – Hami Mandirali, der einen Doppelpack schnürte, traf vom Elfmeterpunkt. Die weiteren Tore für die Knappen schossen Jiri Nemec, Martin Max und Olaf Thon.

Für beide Mannschaften ging es an diesem Spieltag um nicht mehr allzu viel, beide hatten einen Platz im Tabellenmittelfeld sicher. Umso spannender war an diesem Tag der Kampf gegen den Abstieg, als Eintracht Frankfurt sich durch einen verrückten 5:1-Erfolg gegen den 1. FC Kaiserslautern genauso wie Hansa Rostock (3:2-Sieg in Bochum) noch rettete und der 1. FC Nürnberg – vor dem Spieltag auf Rang zwölf – nach einer 1:2-Heimniederlage gegen den SC Freiburg den bitteren Gang in Liga zwei antreten musste.

Statistik belegt verdienten Sieg

Dass der 5:1-Erfolg des S04 in Paderborn absolut verdient war, lässt sich auch mit statistischen Daten zum Spiel belegen. Schalke gab deutlich mehr Schüsse aufs Tor ab (11:1), erarbeitete sich mehr Eckbälle (5:3), lief insgesamt mehr Kilometer (113:112), spielte mehr Pässe (430:366), hatte prozentual eine bessere Passquote (80:75), eine bessere Zweikampfquote (52:48) und einen höheren Ballbesitzwert (54:46).

Erster Doppelpack für zweikampfstarken Harit

Amine Harit unterstrich auch beim Spiel in Paderborn seine starke Form. In der 71. Minute vollstreckte der Marokkaner nach schöner Vorarbeit von Jonjoe Kenny zum 3:1, fünf Minuten vor dem Ende stellte er nach Pass von Ahmed Kutucu den 5:1-Endstand her: der erste Doppelpack in der Profikarriere des 22-Jährigen. Auch bei den Toren zum 2:1 durch Suat Serdar und dem 4:1 durch Ahmed Kutucu hatte der umtriebige Mittelfeldspieler seine Füße im Spiel. Mindestens genauso bemerkenswert: Harit gewann in Paderborn 22 Zweikämpfe – kein Bundesligaprofi kam am 4. Spieltag in dieser Kategorie auf einen besseren Wert.

Anzeige Your Browser doesn't support Iframes.
Anzeige Your Browser doesn't support Iframes.
Anzeige Your Browser doesn't support Iframes.

Der Beitrag Auswärtstor-Jubiläum und Doppelpack-Premiere erschien zuerst auf Fußball.


Schwarz-Gelb dominiert: Die kicker-Elf des 4. Spieltags
16.09.19 - 11:00 - kicker.de

Das nominelle Spitzenspiel stieg in Leipzig, doch die spektakulärste Partie fand in Dortmund statt. Kein Wunder, dass es sechs Borussen in die kicker-Elf des 4. Spieltags schafften.


Schalke kommt ins Rollen: "Es gibt keinen Negativtrend mehr"
16.09.19 - 10:44 - kicker.de

Aufsteiger SC Paderborn muss weiterhin auf den ersten Saisonsieg warten. Schalke feierte einen 5:1-Sieg bei den Ostwestfalen und springt sogar auf Platz sechs der Tabelle. Die Fans sind mit der Entwicklung zufrieden.


benito-raman.jpg
16.09.19 - 09:57 - derwesten.de


Gosens' Geschichte: "Ich stehe vor deiner Haustür, wo bist du?"
16.09.19 - 08:49 - kicker.de

Arnheim, Atalanta, ManCity und Mallorca: Robin Gosens (25) über seine außergewöhnliche Geschichte - und Champions-League-Nächte in Radler-Hosen.

Bundesliga am Sonntag - Harit blüht auf: Schalker mit Doppelpack in Paderborn
16.09.19 - 07:35 - t-online.de

Paderborn (dpa) - Strahlend steht Amine Harit in der Interviewzone der Paderborner Arena und gibt bereitwillig Auskunft - und das in wirklich gutem Deutsch. "Ich spüre großes Vertrauen vom Trainer und kann es jetzt zurückzahlen", sagte der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler des FC Schalke 04 nach dem 5...


Matze Knop schockt mit krassem Schalke-Spruch – jetzt rudert der Komiker zurück
16.09.19 - 07:26 - derwesten.de

Matze Knop dürfte spätestens jetzt sehr genau wissen, was ein Shitstorm ist. Mit einem Tweet hat der Komiker jetzt für viel Wut gesorgt.+++ FC Schalke 04 feiert...


FC Schalke 04 feiert Sieg – doch die Fans meckern über ein ganz bestimmtes Problem: „Katastrophal!“
16.09.19 - 07:19 - derwesten.de

Es war eine starke Leistung, die der FC Schalke 04 am Sonntagabend beim SC Paderborn zeigte.Trotz frühen Rückstands spielte die Mannschaft von Trainer David...


"Er sagt die Unwahrheit": Schneider geht Röttgermann an
15.09.19 - 22:11 - kicker.de

Das Thema ist noch nicht durch: Am Freitag hatte es Wirbel um Düsseldorfs Vorstandsvorsitzenden Thomas Röttgermann gegeben. Da in Bezug auf den Transfer von Benito Raman auch der FC Schalke 04 in den Fokus geriet, wurde S04-Sportvorstand Jochen Schneider am Sonntag deutlich.


Ahmed Kutucu: Der Trainer gibt uns das Selbstvertrauen, das wir benötigen
15.09.19 - 21:28 - schalke04.de

David Wagner:

Wir sind heute gut ins Spiel gekommen, sind allerdings – weil wir unsere Möglichkeiten nicht genutzt haben – mit 0:1 in Rückstand geraten. Danach hatten wir weitere gute Chancen und hätten zur Halbzeit führen können. Bemerkenswert war, dass die Jungs in der zweiten Halbzeit genauso weitergespielt und nicht den Glauben an sich verloren haben. Somit haben wir am Ende auch verdient gewonnen. Paderborn hat richtig Qualität im Umschaltspiel und kann dir damit wehtun. Aber unsere Jungs hatten richtig Lust auf dieses Spiel – das haben sie gezeigt. Sie waren wahnsinnig gierig und haben im Ballbesitz guten Fußball gespielt.

Steffen Baumgart:

Glückwunsch an den S04 zum auch in der Höhe hochverdienten Sieg, das müssen wir anerkennen. Wir haben zu viele Fehler gemacht. Wir hatten den einen oder anderen guten Ballgewinn, waren aber in der Offensive nicht in der Lage, die Kugel zu sichern. Unser Gegner hat über 90 Minuten lang ein sehr gutes Spiel gemacht. Das Ergebnis tut sehr weh, aber die Fehler waren offensichtlich. Jetzt geht es darum, diese aufzuarbeiten.

Ahmed Kutucu:

Es ist in solchen Spielen nicht einfach, wenn der Gegner tief steht. Es passiert auch den Top-Mannschaften, dass sie gute Chancen liegenlassen. In der vergangenen Saison waren wir nicht gut – und irgendwann ist Fußball auch Kopfsache. Dann wird es schwer, Fußball zu spielen, weil die gesamte Mannschaft dann nicht allzu sehr an sich glaubt. Wir haben in der neuen Spielzeit ganz anders angefangen und uns dadurch Selbstvertrauen geholt. Nur wenn die gesamte Mannschaft funktioniert, können auch die einzelnen Spieler ihre Leistung voll abrufen. Der Trainer gibt uns das Selbstvertrauen, das wir benötigen. Er motiviert uns. Letztlich ist es egal, wer bei uns die Tore schießt – Hauptsache ist, dass die Mannschaft erfolgreich ist.

Alexander Nübel:

Ich bin froh, wieder zu Hause gewesen zu sein. Natürlich habe ich mich sehr auf das Spiel gefreut. Wir waren von Beginn an gut im Spiel, haben auch nach dem Gegentreffer weitergemacht und uns sehr gute Möglichkeiten erspielt. Die Chancenverwertung in der ersten Halbzeit war unser großes Manko. Das nächste Spiel gegen Mainz gehen wir genauso an wie gegen Berlin und in Paderborn. Wir freuen uns, dass es bereits am Freitag weitergeht.

Anzeige Your Browser doesn't support Iframes.
Anzeige Your Browser doesn't support Iframes.
Anzeige Your Browser doesn't support Iframes.

Der Beitrag Ahmed Kutucu: Der Trainer gibt uns das Selbstvertrauen, das wir benötigen erschien zuerst auf Fußball.

Ranking-Hits ? © aragon.ws 2006-2011   - 16.09.2019 - 11:20:29
Generiert in 3.16 Sekunden